Warum

Sie gelten vielfach als tot – kleine inhabergeführte Buchhandlungen, die mit Freude, Engagement und Leidenschaft Literatur an Mann und Frau bringen. Buchhandlungen, die als kulturelle Treffpunkte gelten, an denen man den Zauber von Literatur noch schmecken kann wie einen guten Kaffee. Orte, an die man gern immer wieder zurückkehrt, an denen man verweilt und die einem so selbstverständlich werden wie das tägliche Putzen der Zähne oder das Binden der Schuhe.

Doch Totgesagte – leben länger. Zwar sterben immer wieder alteingesessene Buchhandlungen, doch es wachsen auch neue nach. Mit neuen Ideen, frischen Konzepten. Die Buchhandlungen sind nicht tot, man muss sie nur suchen, die hartnäckig dem vermeintlichen Schicksal Trotzdenden.

Die Initiative ,Die Kleinsten werden die Größten sein‚ hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese kleinen Buchhandlungen und ihre Qualitäten sichtbar zu machen, ihnen eine Plattform zu bieten. Eine Plattform, die einlädt, die eine oder andere Buchhandlung zu besuchen, wenn man in der Nähe ist oder sich gar gezielt auf die Reise zu begeben. Eine Plattform, die Lust auf das Stöbern in Buchhandlungen macht und das Entdecken neuer Anlaufstellen fördert.

djian

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s