Logbuch in Bremen

logbuch4

Die Buchhandlung ,Logbuch‘ in der Bremer Überseestadt –  für den Ortsunkundigen noch am ehesten wie die Hamburger Speicherstadt vorstellbar – gehört mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu den kleinsten Buchhandlungen im Land. Solcherlei Beschränkungen allerdings haben noch keinen leidenschaftlichen Buchhändler langfristig abgeschreckt. Auf nur 40 m² präsentieren Axel und Sabine Stiehler ein ausgewähltes Belletristik -und Sachbuchsortiment, sowie Graphic Novel, Film, Kinder -und Jugendbuch und Nonbooks. Dass räumliche Grenzen dem Engagement der beiden allerdings keinen Abbruch tun, erkennt man schon an der liebevollen Gestaltung des Ladens. Helle Möbel, buchaffine Zitate über den Regalen, dem Logo nachempfundene Regalbeschriftungen. Der Eindruck ist stimmig, hier sind Profis am Werk.

logbuchAxel Stiehler ist eigentlich Grafikdesigner und ehemaliger Verleger, Sabine Stiehler Schriftsetzerin und Buchhändlerin. Die beiden vereint also nicht nur die Liebe zum Buch und zur Literatur, sondern auch zu  hochwertiger Ausstattung und Gestaltung. Mit ,Logbuch‘ haben die beiden sich im Januar 2012 einen langgehegten Traum verwirklicht und etwas gewagt. Das Wagnis wurde belohnt. Von der Branchenzeitschrift ,BuchMarkt‘ wurde Logbuch als Newcomer des Jahres 2013/14 ausgezeichnet.

Von Anfang an organisieren Axel und Sabine Stiehler Lesungen, rund 30 Zuhörer passen in die buchhandelseigenen Räumlichkeiten. Illustratoren wie Felix Scheinberger und Henning Wagenbreth waren schon dort – und wenn das Publikum doch mal etwas größer zu werden droht, organisiert man die Veranstaltung eben einfach an anderer Stelle. Wie im Falle Christian Brückners im örtlichen Theater. Einmal im Jahr, zum Geburstag des Logbuchs, wird eine kleine Ausstellung mit lokalen Künstlern präsentiert. Hier zeigt sich ein hervorragendes Beispiel für Vernetzung, gegenseitige Unterstützung und der Buchhandlung als kulturellem Treffpunkt. Wenn es  thematisch passend ist, werden Workshops angeboten, so zum Beispiel ein Manga-Zeichenkurs für Kinder am Gratis Comic Tag.

Seit Januar 2014 sind die ,Logbuch-Inhaber‘ sogar wieder verlegerisch tätig. Zunächst mit vier Erzählungen der Bremer Autorin Jutta Reichelt. Im Herbst kommt das zweite Heft, hochwertig gestaltet natürlich, ein Hingucker. Man spürt deutlich: Hier geht es nicht nur um den Verkauf von Büchern, sondern um die gelebte Leidenschaft für Literatur und Kultur, die mit Freude an die Kunden weitergetragen wird. Wer also zukünftig Bremen besucht, sollte sich diesen kleinen Laden unbedingt vormerken – und beim Heimkommen davon erzählen!

buchhandlung logbuch

Logbuch
Konsul-Schmidt-Str. 8q
28217 Bremen

Logbuch im Netz
Logbuch bei Facebook

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s